Liberty-City

Frei - Unabhängig - Liberal
Aktuelle Zeit: Do 27. Jun 2019, 13:03




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
krylli
 Betreff des Beitrags: Vergaberecht - Oberschwelle umgehen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 17:40 
Offline
****

Registriert: Mo 28. Mai 2018, 14:37
Beiträge: 59
Guten Tag,

wir sitzen gerade bei der Ermittlung unseres Lieferauftragswertes einer Firma.
Darf man eigentlich das gesamte Beschaffungsvolumen in kleinere Vergabeverfahren aufteilen?
Problem bei uns ist, dass wir um ca. 750 Euro in den Oberschwellenbereich fallen und dann unsere Vorhaben EU-weit melden müssen.
Das wollten wir eigentlich vermeiden…

Derzeit liegen wir bei 216.000 Euro und es wird sich nicht mehr viel umplanen lassen.


Nach oben
 Profil  
 
deuli
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 17:51 
Offline
****

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 16:41
Beiträge: 64
Nein so könnt ihr das nicht handhaben. Jegliche Aufteilung oder eine bestimmte Berechnungsmethode sind nicht erlaubt.
Bei der Schätzung des Auftragswertes wird auch immer von Nettobeträgen ausgegangen.

Aber du scheinst sowieso falsch informiert zu sein.
Der Schwellenwert liegt bei Dienst- und Lieferleistungsaufträgen derzeit bei 221.000 Euro.
Damit befindet ihr euch mit eurem Auftrag noch in der Unterschwelle und seid fein raus.


Nach oben
 Profil  
 
krylli
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 18:07 
Offline
****

Registriert: Mo 28. Mai 2018, 14:37
Beiträge: 59
Huch, dann habe ich mich wohl verlesen.
Ändern sich diese Beiträge jährlich? Bin wohl nicht auf dem neuesten Stand.

Ein Grund, warum ich die Oberschwelle noch vermeiden möchte, ist, dass ein unterlegender Bewerber auch noch ein Nachprüfungsverfahren anzetteln darf und
da kommt dir eine beleidigte Leberwurst schnell blöd….


Nach oben
 Profil  
 
deuli
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 11:16 
Offline
****

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 16:41
Beiträge: 64
Das hier sind die aktuellen Schwellenwerte 2019: https://www.ibau.de/akademie/glossar/oberschwellig/
Diese werden alle zwei Jahre an das allgemeine Preisniveau angepasst.
Daher kann es schon sein, dass du alte Werte nachgelesen hast, aber online stehen schon die aktuellen für diese Jahr.
Wichtig ist noch, dass die Schätzung des Gesamtauftragswertes auf den Zeitpunkt der Einleitung des Vergabeverfahrens abgestimmt wird.


Nach oben
 Profil  
 
krylli
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 12:24 
Offline
****

Registriert: Mo 28. Mai 2018, 14:37
Beiträge: 59
Gut zu wissen, dann schaue ich ab jetzt wohl immer ins Internet ;D
Dann können wir einem europaweit-standardisierten Ausschreiben unseres Auftrages aus dem Weg gehen.
Und es kann außerdem zu keinem Nachprüfungsverfahren kommen.

Danke für die Hilfe und schönen Tag!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum