Liberty-City

Frei - Unabhängig - Liberal
Aktuelle Zeit: Mi 23. Okt 2019, 14:40




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
loewin8
 Betreff des Beitrags: In der Wissenschaft arbeiten?
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2018, 10:25 
Offline
****
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jun 2018, 10:21
Beiträge: 67
Hallo zusammen,

wir suchen gerade für unseren Sohn einen Ausbildungsberuf, der ihm Spaß machen könnte. Eigentlich würde ich ihn lieber in der Uni sehen, aber er will eine praktische Ausbildung und Geld verdienen.
Im August gehen wir auf eine Berufsmesse, aber ich würde gern jetzt schon einige Dinge heraussuchen.
Er interessiert sich für Medizin und andere Naturwissenschaften und würde gerne in einem sozialen Beruf arbeiten und will an keinen Schreibtisch.

Ich würde mich freuen, wenn ihr Ideen habt!


Nach oben
 Profil  
 
deuli
 Betreff des Beitrags: Re: In der Wissenschaft arbeiten?
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2018, 12:29 
Offline
****

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 16:41
Beiträge: 76
Hellow,

naturwissenschaftliche Berufe erfordern meist ein Hochschulstudium. Es gibt zwar Assistenzberufe, aber das Gehalt ist meist schlechter und den schwierigen Anforderungen nicht adäquat angepasst, wie ich finde. Denn oft macht man die gleiche Arbeit, wie Akademiker, bekommt aber gerade einmal die Hälfte.
Die Ausbildung dauert aber nicht wesentlich kürzer. In der Regel machen sich diese 2 zusätzlichen Jahre Studium deshalb mehr als bezahlt.

Darum lieber noch einmal über das Thema sprechen! Vielleicht überlegt er sich es ja, wenn er sieht, was für Möglichkeiten sich noch bieten...


Nach oben
 Profil  
 
Marcel
 Betreff des Beitrags: Re: In der Wissenschaft arbeiten?
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2018, 14:21 
Offline
***

Registriert: Fr 11. Mai 2018, 14:04
Beiträge: 47
Hallo!

Ich finde nicht, dass man ein Studium unbedingt braucht, wenn man nicht genau in einen bestimmten Beruf möchte, der das erfordert. Es stimmt schon, dass man dann bei ähnlichen Tätigkeiten deutlich mehr verdient, eine höhere Pension bekommt und auch eine gewisse Jobgarantie hat.
Allerdings ist das Studium auch oft mit hohen Kosten verbunden und man sollte sich nur wegen dieser Gründe nicht 3-8 Jahre quälen. Ich empfehle, ein paar Monate Pause zu nehmen, die Welt zu bereisen und dann die Aus- bzw. Weiterbildung voll in Angriff zu nehmen.
Es gibt so viele gute und interessante Berufe!


Nach oben
 Profil  
 
loewin8
 Betreff des Beitrags: Re: In der Wissenschaft arbeiten?
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2018, 15:15 
Offline
****
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jun 2018, 10:21
Beiträge: 67
Danke für die Tipps, wir sprechen derzeit auch darüber, ihn mal durch Europa zu schicken, damit er Erfahrungen sammeln kann.
Wir möchten das aber zeitlich begrenzen, damit er weiß, dass er ohne richtige Ausbildung noch nicht am Ziel ist. Assistenzberufe habe ich noch nicht gefunden und würde gern wissen, wie die Ausbildung hier aussieht.
Kann man diese Ausbildungen auch in Münster antreten?
Und wann ist Bewerbungsfrist für diese Lehrplätze?


Nach oben
 Profil  
 
deuli
 Betreff des Beitrags: Re: In der Wissenschaft arbeiten?
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2018, 15:19 
Offline
****

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 16:41
Beiträge: 76
Die Ausbildung findet in einer Schule für medizinische Assistenzberufe statt und wird unterteilt in Röntgen, Gips, Operation, Obduktion und noch einige weitere Bereiche.

Das kann grundsätzlich interessant sein. Allerdings sind nicht alle davon „soziale“ Berufe, da manchmal der Patientenkontakt fehlt, wie bei einer Laborassistenz. Was in Münster möglich ist, weiß ich nicht, aber zumindest scheinen Fachkräfte gesucht werden: https://www.hohenzollern-apotheke.de/bl ... einer-pta/
Hier wird nach einem pharmazeutisch-technischen Assistenten gesucht, was vermutlich auch sehr interessant sein kann.

Viel Kundenkontakt, viele praktische Aufgaben und medizinisches Wissen, dass im Alltag und privat sehr nützlich sein kann. Die Idee mit der Reise finde ich auch gut, allerdings würde ich von einer zeitlichen Begrenzung absehen.
Meist übernimmt das finanzielle Limit diese Rolle.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum