Liberty-City

Frei - Unabhängig - Liberal
Aktuelle Zeit: Mo 18. Okt 2021, 12:59




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
TillEulenspiegel
 Betreff des Beitrags: Humanismus
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 14:42 
Humanismus ist eine Weltanschauung, die auf die abendländische Philosophie der Antike zurückgreift und sich an den Interessen, den Werten und der Würde des einzelnen Menschen orientiert. Toleranz, Gewaltfreiheit und Gewissensfreiheit gelten als wichtige humanistische Prinzipien menschlichen Zusammenlebens. Die eigentlichen Fragen des Humanismus sind aber: „Was ist der Mensch? Was ist sein wahres Wesen? Wie kann der Mensch dem Menschen ein Mensch sein?“ Humanismus bezeichnet die Gesamtheit der Ideen von Menschlichkeit und des Strebens danach, das menschliche Dasein zu verbessern. Der Begriff leitet sich ab von den lateinischen Begriffen humanus (menschlich) und humanitas (Menschlichkeit). Der Humanismus beruht auf folgenden Grundüberzeugungen:[1]

1.Das Glück und Wohlergehen des einzelnen Menschen und der Gesellschaft bilden den höchsten Wert, an dem sich jedes Handeln orientieren soll.
2.Die Würde des Menschen, seine Persönlichkeit und sein Leben müssen respektiert werden.
3.Der Mensch hat die Fähigkeit, sich zu bilden und weiterzuentwickeln.
4.Die schöpferischen Kräfte des Menschen sollen sich entfalten können.
5.Die menschliche Gesellschaft soll in einer fortschreitenden Höherentwicklung die Würde und Freiheit des einzelnen Menschen gewährleisten.
Humanität ist die praktische Umsetzung der Ideen des Humanismus.[2] Dazu gehören Güte, Freundlichkeit und ein Mitgefühl für die Schwächen der Menschen, seiner selbst inne und mächtig zu werden und sich im Mitmenschen selbst wiederzufinden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Humanismus


Was versteht ihr unter Humanismus?
Wie leicht oder schwer ist es, nach dem Vorbild des Humanismus zu leben?


Nach oben
  
 
Matthias
 Betreff des Beitrags: Re: Humanismus
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 16:46 
Humanismus definiere ich für mich als
"sich daran erfreuen können, anderen Freude zu bereiten."

Es ist sehr einfach und befriedigend nach den Regeln des Humanismus zu leben.


Nach oben
  
 
TillEulenspiegel
 Betreff des Beitrags: Re: Humanismus
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 16:47 
:thumbup:

und - im übertragenen Sinn gemeint -, daß ich mein Spiegelbild immer im Spiegel betrachten kann, ohne mich dessen schämen zu müssen.


Nach oben
  
 
Matthias
 Betreff des Beitrags: Re: Humanismus
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 17:18 
TillEulenspiegel hat geschrieben:
und - im übertragenen Sinn gemeint -, daß ich mein Spiegelbild immer im Spiegel betrachten kann, ohne mich dessen schämen zu müssen.


Das ist aber die negative, moralisierende Sicht.
Die Kunst besteht darin durch humanes Handeln selbst Glück zu empfinden.

Man kann jemandem etwas schenken
in der Hoffnung, man möge für das Geschenk etwas zurück erhalten,

oder man kann etwas schenken,
weil das Schenken an sich eine Freude bereitet.

Beim Ersten könnte man enttäuscht sein, wenn das Erhaltene geringer eingeschätzt wird, als das Gegebene, was auf der einen Seite ja immer der Fall ist.

Beim Zweiten tritt der Zustand des Glücklich-seins mit dem Schenken ein.
Enttäuschungen und Aufrechnungen gibt es da keine.


Nach oben
  
 
TillEulenspiegel
 Betreff des Beitrags: Re: Humanismus
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 17:27 
Matthias hat geschrieben:
TillEulenspiegel hat geschrieben:
und - im übertragenen Sinn gemeint -, daß ich mein Spiegelbild immer im Spiegel betrachten kann, ohne mich dessen schämen zu müssen.


Das ist aber die negative, moralisierende Sicht.
Die Kunst besteht darin durch humanes Handeln selbst Glück zu empfinden.

Man kann jemandem etwas schenken
in der Hoffnung, man möge für das Geschenk etwas zurück erhalten,

oder man kann etwas schenken,
weil das Schenken an sich eine Freude bereitet.

Beim Ersten könnte man enttäuscht sein, wenn das Erhaltene geringer eingeschätzt wird, als das Gegebene, was auf der einen Seite ja immer der Fall ist.

Beim Zweiten tritt der Zustand des Glücklich-seins mit dem Schenken ein.
Enttäuschungen und Aufrechnungen gibt es da keine.



Für mich ist es nicht eine negativ - moralisierend Sicht, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Zitat:
Man kann jemandem etwas schenken
in der Hoffnung, man möge für das Geschenk etwas zurück erhalten,

Ich verschenke aus vollem Herzen und ohne Hintergedanken.

Deshalb gilt für mich
Zitat:
man kann etwas schenken,
weil das Schenken an sich eine Freude bereitet


Nach oben
  
 
Matthias
 Betreff des Beitrags: Re: Humanismus
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 19:14 
Dann kannst du auch ein glücklicher Mensch sein


Nach oben
  
 
TillEulenspiegel
 Betreff des Beitrags: Re: Humanismus
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 19:26 
Matthias hat geschrieben:
Dann kannst du auch ein glücklicher Mensch sein


;)


Nach oben
  
 
chillipepper
 Betreff des Beitrags: Re: Humanismus
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 26. Jun 2010, 22:43 
TillEulenspiegel hat geschrieben:
Humanismus ist eine Weltanschauung, die auf die abendländische Philosophie der Antike zurückgreift und sich an den Interessen, den Werten und der Würde des einzelnen Menschen orientiert. Toleranz, Gewaltfreiheit und Gewissensfreiheit gelten als wichtige humanistische Prinzipien menschlichen Zusammenlebens. Die eigentlichen Fragen des Humanismus sind aber: „Was ist der Mensch? Was ist sein wahres Wesen? Wie kann der Mensch dem Menschen ein Mensch sein?“ Humanismus bezeichnet die Gesamtheit der Ideen von Menschlichkeit und des Strebens danach, das menschliche Dasein zu verbessern. Der Begriff leitet sich ab von den lateinischen Begriffen humanus (menschlich) und humanitas (Menschlichkeit). Der Humanismus beruht auf folgenden Grundüberzeugungen:[1]

1.Das Glück und Wohlergehen des einzelnen Menschen und der Gesellschaft bilden den höchsten Wert, an dem sich jedes Handeln orientieren soll.
2.Die Würde des Menschen, seine Persönlichkeit und sein Leben müssen respektiert werden.
3.Der Mensch hat die Fähigkeit, sich zu bilden und weiterzuentwickeln.
4.Die schöpferischen Kräfte des Menschen sollen sich entfalten können.
5.Die menschliche Gesellschaft soll in einer fortschreitenden Höherentwicklung die Würde und Freiheit des einzelnen Menschen gewährleisten.
Humanität ist die praktische Umsetzung der Ideen des Humanismus.[2] Dazu gehören Güte, Freundlichkeit und ein Mitgefühl für die Schwächen der Menschen, seiner selbst inne und mächtig zu werden und sich im Mitmenschen selbst wiederzufinden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Humanismus


Was versteht ihr unter Humanismus?
Wie leicht oder schwer ist es, nach dem Vorbild des Humanismus zu leben?


Da könnte ich jetzt einen Essay schreiben, einen großen Aufsatz. Humanismus ist für mich mehr Bildungsideal und Ziel im Umgang mit den Gegenständen des geistigen Interesses, als nur Weltanschauung, obwohl ich gesehen habe, dass in Lexika der Gedanke der Weltanschauung im Vordergrund steht. Gut, eine Weltanschauung ist es in jedem Falle und das, was ich unter Bildungsideal verstehe, das ist die Erkenntnis in Bezug auf das rechtschaffene gebildete Verhalten auszurichten, d. h. unter anderem und im Kern, das Ziel zu verfolgen, ein gebildeter und rechtschaffener, sich selbst verantwortlicher Mensch zu sein. :think:

Das beinhält für mich übrigens alle von Dir oben aufgezählten bzw. wiedergegebenen Punkte. Es bedeutet "Menschlichkeit zu leben" - ganz kurz gesagt. :thumbup:

LG Dein Benni^^ :) :wave:


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum