Liberty-City

Frei - Unabhängig - Liberal
Aktuelle Zeit: Sa 23. Okt 2021, 09:41




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
sassa
 Betreff des Beitrags: Rechtliches Thema
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 9. Apr 2010, 17:32 
Offline
****

Registriert: Mo 22. Mär 2010, 16:30
Beiträge: 96
Inwieweit kann man PNs, also persönliche Nachrichten, polizeilich als "persönliches Gedankengut" einfordern?

Und dafür eine 5-stellige Euro-Summe verlangen?
:thumbdown:


Nach oben
 Profil  
 
Till
 Betreff des Beitrags: Re: Rechtliches Thema
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 9. Apr 2010, 18:02 
Kann man auch nicht. Versuchen kann man es! Es ist nicht gerichtsverwertbar. Wenn ich einen Brief schreiben würde AN DICH, und Du gingest anschliessend hin und zeigst ihn jemand, habe ich keine Möglichkeiten, Dich zu verklagen. Wie gesagt, dass Internetrecht ist ein neuer Bereich für den so weit es irgend geht, alte Vorschriften angewandt werden. Und das Beispiel mit dem Brief ist altes Recht. Es gilt auch so!

Mache Dir nicht unnötig Gedanken, übergebe es einem Anwalt, der freut sich über einen sicheren Sieg. Vergesse nicht, auch deine Anwaltskosten gleich auf die Rechnung an den gegnerischen Anwalt zu setzen. :-D

LG


Nach oben
  
 
Matthias
 Betreff des Beitrags: Re: Rechtliches Thema
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 9. Apr 2010, 18:27 
Polizeilich kannst du gar nichts einfordern, aber rechtlich.

Warum sollte eine schützenswerte Idee nicht mehr schützenswert sein, nur weil es per PN geschickt wurde :?:

Schickt ein Texter einem Komponisten seinen Text per PN, dann ist der Inhalt urheberrechtlich geschützt.
Ob er den Text per Fax oder per PN schickt, ist dabei unerheblich.

Die Frage ist immer, ob das Werk an sich schützenswert ist.
Das kann nur im Einzelfall entschieden werden.


Nach oben
  
 
Till
 Betreff des Beitrags: Re: Rechtliches Thema
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2010, 00:25 
"Schützenswert" ist ein insgesamt sehr seltener Sonderfall. Quasi nur bei "Gebrauchsmusterschutz" oder "Patentierung" ein Thema. Es ist wie mit dem, was man von der Steuer "absetzen" kann: Was zum "Alltäglichen" gehört, ist nicht absetzbar/schützenswert. Ganz eindeutig!


Nach oben
  
 
SchVVarzer Peter
 Betreff des Beitrags: Re: Rechtliches Thema
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2010, 00:27 
Offline
********
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Mär 2010, 21:24
Beiträge: 2026
Wohnort: Mainz/Laubenheim
Ich denke mal, bei der konkreten Anfrage handelt es sich definitiv um nichts Schützenswertes.

_________________
Wenn alle Leute nur dann redeten, wenn sie etwas zu sagen haben, würden die Menschen sehr bald den Gebrauch der Sprache verlieren.
William Somerset Maugham


Nach oben
 Profil  
 
sassa
 Betreff des Beitrags: Re: Rechtliches Thema
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2010, 08:52 
Offline
****

Registriert: Mo 22. Mär 2010, 16:30
Beiträge: 96
@Matthias
Warum sollte eine schützenswerte Idee nicht mehr schützenswert sein, nur weil es per PN geschickt wurde :?:

Wer bestimmt, was schützenswert ist?
Ohne Vertrag geht da gar nichts rechtlich.

Da könnte man jeden persönlichen Brief als zu schütende Idee bezeichnen.
:crazy:


Nach oben
 Profil  
 
Matthias
 Betreff des Beitrags: Re: Rechtliches Thema
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2010, 09:20 
sassa hat geschrieben:
Wer bestimmt, was schützenswert ist?


Im Streitfall entscheiden Gerichte.
Sie legen fest, ob es sich um ein schützenswertes Werk handelt.
Dabei muß die Einzigartigkeit und das Neue begründet werden.
Ein Fotograf bekommt z.B. immer die Einzigartigkeit seines Werkes zugesprochen, deswegen sind Bilder immer urheberrechtlich geschützt und können nur genutzt werden, wenn sie ausdrücklich der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden.

sassa hat geschrieben:
Ohne Vertrag geht da gar nichts rechtlich.

Ein Urheber braucht keinen Vertrag, er muss nur ein schützenswertes Werk erstellen.

sassa hat geschrieben:
Da könnte man jeden persönlichen Brief als zu schütende Idee bezeichnen.
:crazy:


Ein normaler Text ist nicht schützenswert, da er sich in der Regel nicht von der Masse abhebt.

Schwieriger wird es schon, wenn die PN in Reim-Form versendet wird oder der Schreiber eine Person der Öffentlichkeit ist.

Briefe von Angela Merkel an ihre Freundin würde ich durchgängig als schützenswert einstufen, eine Einkaufsliste für ihren Mann NICHT.

Es kommt aber immer auf den Einzelfall an.


Nach oben
  
 
sassa
 Betreff des Beitrags: Re: Rechtliches Thema
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2010, 09:56 
Offline
****

Registriert: Mo 22. Mär 2010, 16:30
Beiträge: 96
@matthias

Mit diesem Beitrag kann ich jetzt mehr anfangen.
Danke!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum