Liberty-City

Frei - Unabhängig - Liberal
Aktuelle Zeit: Sa 23. Okt 2021, 10:10




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
*Totefrage*
 Betreff des Beitrags: Verschulden einer Leiche^^
Ungelesener BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 10:59 
Angenommen ein Wanderer erleidet einen herzinfarkt und stürzt ab. Seine Leiche rollt den Berg hrunter un d kommt kurz vor dem Abgrund zum liegen, wo sie das Verwesen beginnt. Durch feuchtes Wetter
rutscht die total verweste Leiche, welche immer noch nicht gefunden wurde, plötzlich ab und fällt auf eine Wandergruppe, wobei einer tödlich verletzt wird, ein anderer sich den Arm bricht und einem die Kamera kaputt ging, weil sie von der herabfallenden Leiche erfasst wurde. Angenommen die Leiche des verschollenen lag auf gepachtetem Privatgrund des Almwirts Mustermann, von dort wo sie abrutscht. Wer haftet dann für die Schäden welche die herabfallende Leiche bei der Wandergruppe verursacht? Der Grundstücksbesitzer wegen Verletzung der Sorgfaltspflicht, die Wandergruppe selbst, weil sie das Risiko in den Bergen hätte kennen müssen oder ist die leiche noch haftpflichtversichert gewesen, solange sie nicht gefunden wurde und als lebend vermutet wurde? :D


Nach oben
  
 
Aether
 Betreff des Beitrags: Re: Verschulden einer Leiche^^
Ungelesener BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 11:18 
also recht is ja jetzt nicht baugefühl und so. aber ich hasse paragraphen und daher fälle ich jetzt ein urteil, das fair im sinne aller gerecht und billig denkenden ist.
also den toten trifft keine schuld, denn er ist ja mit dem verlust seines lebens eh schon hart gestraft und sterben ist ja nicht fahrlässig oder vorsätzlich, denn man kann es sich ja leider nicht aussuchen^^
und wenn er den tot nicht vorsätzlich herbeigeführt hat z.B. durch drogen dann kann man ihm also nicht in die taschen greifen und auch nicht den erben, die ohnhin sehr schockkiert sind, es sei dem sie wahren schon immer auf das geld des toten aus, da er ein grässlicher geizkragen war.

dann wäre ja noch der grundstückspächter. der sollte vielleicht schonmal schaun was sich so müll in seinem gelände ansammelt, aber da das gelände groß ist kann man davon ausgehen, dass er nach bestem gewissen immer ausschaut, zumindest seine kühe und die kann man ja nicht dazu verpflichten, aas zu fressen. Aber trotzdem könnte er ja dem einen wanderer wenigstens was dazuschießen, wenn er sich ne neue kamera kauft xD

Nun ja, mein fazit ist, dass man damit rechnen muss, dass es steinschlag und muren gibt in den bergen, und da auch mal außergewöhnliche dinge zum leben erwachen könnten um einen den schlag ins jenseits zu geben^^
also bleibt die wandergruppe wohl auf ihrem schaden sitzen und rache kann sie ja auch ausüben, indem sie die leiche des erschlagenen wanderers auf einem felsvorsprung deponieren :D - Aber halt!^^
das wäre dann definitiv vorsätzlich, im Erfolgsfalle sogar ein vollendeter Mordanschlag. Das gibt dann knast und das volle zivilrechtliche schadensersatzprogramm^^


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum